Die Menschen in unserem Leben sind nicht ohne Grund da. Wir sind hier um voneinander zu lernen.

Oft sind es persönliche Erfahrungen, die einen dazu bewegen, den Lebensstil zu verändern oder sogar einen neuen Lebensweg einzuschlagen. Und manchmal spielen wunderbare Zufälle dabei eine Rolle. Genau so ein „Zufall“ hat unsere Wege in der wunderbaren Welt der Pilze vereint.
Terra Farma

Thomas Brausteiner

Ich selbst habe mich, ausgelöst durch diverse Gesundheitskrisen, in den 1990er Jahren erstmals intensiv mit meiner Gesundheit, mit der Umwelt und mit Ernährungsfragen beschäftigt.
Der nächste Schritt war die Paracelsus Heilpraktiker Ausbildung, wo ich mich auf TCM, Homöopathie und Ortomolekularmedizin spezialisiert habe.
Die Suche nach meinem persönlichen Superfood hat mich dann 2015 zu den Pionieren und Enthusiasten der Pilzwelt geführt - der MRCA. Damit war die Tür in die Pilzwelt aufgestoßen und auch mein Entschluss gefasst, mit Pilzen arbeiten zu wollen.

Edin Ibrišimović

Mein Interesse für die Naturheilkunde entstand noch während meines Studiums der Mikrobiologie in Wien. Das Wissen über die Medizin vertiefte ich durch das Doktorattudium der Medizinischen Wissenschaften am pharmakologischen Institut in Wien. Nach dem Doktorat setzte ich mich, im Rahmen diverser Projekte, intensiv mit Rezepturen für Kosmetik-, Getränke- und Nahrungsergänzungsmittel-Produkte auseinander. Meine persönliche „Entdeckung der Pilz-Welt“ erweckte in mir Begeisterung, wie kaum ein Thema bisher. Über die Pilze weiß man sehr wenig, obwohl ihr medizinisches Potential eindeutig enorm ist und viel mehr Aufmerksamkeit verdient.